Veranstaltungen

12-15-2020 Das Geschenk der Weisen

Stephan Schäfer (Köln) liest amerikanische Kurzgeschichten zur Weihnachtszeit von O. Henry, Truman Capote, Carson McCullers und Ray Bradbury. Weihnachten wird geliebt oder verschmäht, gefeiert oder angefeindet. Aber früher oder später überkommen fast jeden Empfindungen von Sanftmut, Freude, Erinnerungen und die „zeitgemäße Unruhe“ vor dem Fest. So erzählt Carson McCullers („Die Ballade vom traurigen Café“, „Das Herz ist ein einsamer Jäger“) von einem kleinen Mädchen, das durch die lange Vorfreude auf das Fest das Geheimnis „Zeit“ entdeckt. Ebenfalls im amerikanischen Süden spielt Truman Capotes Wettstreit zweier Drugstorebesitzer um den größten Umsatz.
Ray Bradbury, bekannt durch seinen von Truffaut verfilmten Roman „Fahrenheit 451“, beschreibt wie ein Pfarrer am Heiligabend mit einer Geschichte konfrontiert wird, die ihn zurück in seine Kindheit führt, zu einer verschneiten Weihnacht, in der sein heißgeliebter Hund zu ihm zurückfand.
„Das Geschenk der Weisen“ (1905) von O. Henry zählt zu den erfolgreichsten Kurzgeschichten dieses Autors und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Ein junges, mitteloses Ehepaar überrascht sich gegenseitig mit einem Weihnachtsgeschenk, allerdings anders als erwartet …
In allen Geschichten erleben wir die Weihnachtszeit mittels einer einfachen aber subtilen Sprache, die uns Amerikas Tradition und seine Menschen näher bringt.
Stephan Schäfer studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover sowie an der Bremer Hochschule für Künste. Zur Vermittlung von Literatur und klassischer Musik gründete er 2001 das „Kölner Künstler-Sekretariat“. Inzwischen wurden von ihm über 1000 Lesungen und Konzerte gestaltet und moderiert. Neben Autorenportraits gilt hier seine besondere Leidenschaft historischen und zeitgenössischen Reisebeschreibungen. Mit Schwerpunkten auf Ländern, Städten und Regionen gastiert Stephan Schäfer bundesweit bei Literaturgesellschaften und Reiseveranstaltern, in Bibliotheken, Buchhandlungen und Museen. Themen-Lesungen, speziell für die jeweilige Lokalität konzipiert, führen ihn an für Lesungen eher untypische Orte wie Bahnhöfe, Hotels oder Kaffeeröstereien. Im fruchtbaren Dialog von Texten und Tönen schließlich rundet die Zusammenarbeit mit ausgewählten Musikern das vielseitige Programmangebot ab.

Anmeldung erforderlich über info@amerika-gesellschaft.de

Datum: 15.12.2020 / 19 Uhr
Ort: Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, 24105 Kiel
Referent: Stephan Schäfer
Vortragsformat: Lesung
Eintritt: 8€, erm. und Mitglieder 5€

 

« Alle Veranstaltungen